28. März 2015

 



8. März 2014

von 14.00 - 17.00 Uhr

Sie haben die Möglichkeit, unsere Räumlichkeiten und unser vielfältiges Angebot kennen zu lernen.

Lassen Sie sich beeindrucken von modern gestalteten und ausgestatteten Unterrichtsräumen, die alle Voraussetzungen für zeitgemäßes Lernen bieten.

Informieren Sie sich über unsere pädagogische Konzeption und die Möglichkeiten der schulischen Laufbahn Ihrer Kinder.

Alle Lehrer unserer Mittelschule, zahlreiche Schüler verschiedener Klassenstufen, die Schulleitung und der Förderverein stehen gern als Ansprechpartner zur Verfügung.

Es besteht die Möglichkeit, die Anmeldung für das kommende Schuljahr abzugeben!



Was erwartet unsere Besucher?

Eingangsbereich Begleitschüler, Rundgänge, Informationen
Schulleitung Anmeldung Klasse 5
Zimmer 1 Sportpräsentation und Ganztagsangebote
Zimmer 2 Raum der Sinne
Zimmer 3 Musik, Tanz, Laienspiel, Sketche
Zimmer 4 Deutschunterricht: Aufführungen, Schülerbeiträge, Video
Zimmer 5 Berufsorientierung / Berufsmesse
Zimmer 6 „Erste Hilfe“ / Berufsmesse
Zimmer 7 Berufsorientierung / Berufsmesse
Zimmer 8 Basteln
Zimmer 9 Neigungskurs „Bitte lächeln“ - Vorstellung von Projekten
Zimmer 10 Präsentation der Klassen 5a
Zimmer 11 Präsentation der Klassen 5b
Zimmer 12/13 WTH / Ausstellungen / Kinderfeste
Zimmer 15 chemische Experimente
Zimmer 16 Ausstellung „Geschichte der Rechentechnik“
Zimmer 18 physikalische Experimente
Zimmer 19 Kunstausstellung, Neigungskurs „Mode“
Speiseraum und Schulhof Schülercafe und Grillstand
Schulhof Schulsozialarbeit & Jugendclub


 



08. März 2014

Tag der offenen Tür

Bei frühlingshaften Temperaturen hieß es am Samstag, dem 08.03.2014 wieder:
„Hereinspaziert in die Diesterwegschule, alle Türen stehen offen.“

Ein leckerer Duft von Gegrilltem und passend zum Frühling eine Auswahl fruchtiger Cocktails, natürlich alkoholfrei, lockten zahlreiche Besucher in das Schulhaus. Dort gab es traditionsgemäß ganz nach dem bewährten Motto „KOMMEN -SCHAUEN – INFORMIEREN - ANMELDEN“ für Groß und Klein in jedem Raum ein Highlight. Gemeinsam waren Schüler und Lehrer engagiert im Einsatz, um einen umfassenden Überblick vom vielfältigen Bildungsangebot unserer Oberschule, angefangen beim Unterricht bis hin zu den Ganztagsangeboten, zu präsentieren. In den Zimmern stellten sich u.a. die Neigungskurse, die ab der 7. Klasse auf dem Stundenplan stehen, vor.
So konnte man zum Beispiel im Raum des Neigungskurses „Mode“ eine Handytasche selbst nähen. Zum Staunen brachten Lehrer und Schüler die Gäste mit Experimenten in den Fachkabinetten Physik und Chemie und für die kreativen Köpfe gab es ein Bastelzimmer, in dem man sich schon auf Ostern einstimmen konnte.
Besonders für die zukünftigen Fünftklässler und ihre interessierten Eltern, die mithilfe eines Buchstabenrätsels durch die Schule geleitet wurden, gab es viel zu sehen. Nach dem Erhalt der Bildungsempfehlungen in der letzten Woche nutzten zahlreiche Eltern die Gelegenheit, ihr Kind für das 5. Schuljahr an unserer Oberschule anzumelden, sodass wir bereits am ersten Anmeldetag die geforderte Schülerzahl für zwei fünfte Klassen verzeichnen konnten.
Außerdem sorgte die 1. DIESTERWEG - BERUFS - UND AUSBILDUNGSMESSE, bei der zahlreiche Unternehmen aus Burgstädt und der Umgebung ihre Berufe für die zukünftigen Absolventen unserer Diesterwegschule vorstellten, für regen Zuspruch.
Viele ehemalige Schüler nutzten auch einfach nur mal die Gelegenheit, wieder vorbeizuschauen und mit den Lehrern zu plaudern.
Wir möchten allen danken, die uns Lehrer und Schüler bei der Vorbereitung und Ausgestaltung unseres Tages der offenen Tür auf so vielfältige Weise unterstützt haben.
Unser besonderer Dank geht an den Elternrat unserer Schule, die Eltern der Zehnt-
klässler, die Schulsozialarbeiterinnen und den Jugendclub Muldentaler Jugendhäuser e.V., an die Stadt Burgstädt mit dem Bürgermeister Herrn Naumann und an die KWV/ABS Burgstädt sowie an die Unternehmer, Mitarbeiter, Auszubildenden und Studenten folgender Firmen und Einrichtungen:
Diamant Fahrradwerke GmbH, Hartmannsdorf; AWO-Wohnheim für behinderte Kinder, Pirna-Sonnenstein; Zschimmer & Schwarz GmbH & Co KG, Mohsdorf; ASB Burgstädt mit Rettungsfahrzeug; Gretenkord GmbH & Co.KG, Burgstädt; Heizungsbau Herrmann GmbH, Burgstädt; BSZ Limbach-Oberfrohna / Berufl. Gymnasium / TU Chemnitz; Elektro-Vieweg GmbH & Co. KG, Chemnitz; DIAKOMED-Krankenhaus Hartmannsdorf; Sparkasse Mittelsachsen; Die Bundeswehr- Karrierecenter Chemnitz mit Infomobil; Zahnlabor Franke GmbH, Burgstädt;



5. März 2011



Samstagnachmittags geht man ja normalerweise nicht zur Schule, doch am 5. März 2011 strömten ab 14.00 Uhr Kinder und Erwachsene zur Diesterwegschule.

Viele Einwohner aus Burgstädt und den Umlandgemeinden nahmen unsere Einladung zum Tag der offenen Tür wieder gern an. Unter dem Motto „Kommen-Schauen-Informieren-Anmelden“ hatten die Schüler und Lehrer gemeinsam mit dem Förderverein und dem Elternrat eine vielseitige Präsentation unserer Mittelschule vorbereitet. Gemeinsam haben sie am vergangenen Wochenende ihren Gästen gezeigt, wo und wie sie in Burgstädt lernen und dass Unterricht auch Spaß machen kann.

Ein reger Besucherandrang herrschte von Anfang an im gesamten Schulkomplex und das sollte sich in den kommenden vier Stunden nicht ändern. Die umfangreichen Informationsveranstaltungen waren genauso begehrt wie die zahlreichen Aktionen zum Mitmachen und Zuschauen. So konnte man sich einen umfassenden Überblick vom Bildungsangebot der Schule, angefangen beim Unterricht bis hin zu den Ganztagsangeboten, holen. Viele Gäste machten auch Gebrauch, sich von Begleitschülern durchs Haus führen zu lassen.

Zu den vielfältigen Aktivitäten gehörten unter anderem sportliche Zielwettbewerbe, Basteln, Spielen, einen Button mit eigenem Foto prägen, ein Vortrag und Quiz zu Ägypten, der Bau einfacher Werkstücke, „alte“ Spiele am PC spielen, geografische, physikalische und chemische Experimente selbst durchführen und sich in den Räumen der Sinne auszuprobieren und auszutesten. Es wurde Theater gespielt, getanzt, musiziert und gesungen.

Traditionsgemäß sorgten die Schüler der 10. Klassen wieder bestens für das leibliche Wohl. Mit einer riesigen Auswahl an selbstgebackenen Kuchen und Torten, leckeren belegten Brötchen und frischen Crepes luden sie die Gäste zum Verweilen ein. Beim Ausklang des Tages mit Musik am Feuer auf dem Schulhof fanden ihre frisch gegrillten Bratwürste reißenden Absatz.

Viele ehemalige Schüler nutzten auch einfach nur mal die Gelegenheit, wieder vorbeizuschauen und mit den Lehrern zu plaudern.

Für die wichtigste Zielgruppe des Tages der offenen Tür, die Viertklässler, die im kommenden Schuljahr auf unsere Mittelschule wechseln wollen, und ihre Eltern, war letztlich aber doch das ausschlaggebend, was eine Schule prägt. So nutzten sie nach dem Schnupperunterricht zu den „Tagen der Begegnung“ im Dezember nochmals die Möglichkeit, sich vor allem umzuschauen, schnupperten in Klassen- und Fachräume hinein, verfolgten interessiert naturwissenschaftliche Experimente und Vorführungen, bestaunten die Präsentationen, kamen in einer sehr entspannten, freundlichen Atmosphäre mit den Lehrern und der Schulleitung ins Gespräch.

Nach dem Erhalt der Bildungsempfehlungen in der letzten Woche nutzten sofort zahlreiche Eltern die Gelegenheit, ihr Kind anzumelden, sodass es mit mehr als 40 Schülern im kommenden Schuljahr zwei fünfte Klassen geben wird. Das heißt, die Mittelschule in Burgstädt ist gesichert!

Wir möchten allen danken, die uns Lehrer und Schüler bei der Vorbereitung und Ausgestaltung unseres Tages der offenen Tür auf so vielfältige Weise unterstützt haben. Unser besonderer Dank geht an die Eltern der Zehntklässler, an den Förderverein und den Elternrat unserer Schule, an die Stadt Burgstädt mit dem Bürgermeister Herrn Naumann und an die KWV/ABS Burgstädt.

M. Sievert



6. März 2010

Regen Zuspruch fand unser Tag der offenen Tür bei den Eltern, zukünftigen, jetzigen sowie ehemaligen Schülern aus Burgstädt und Umgebung.

Insbesondere freuten wir uns über den Besuch von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 4. Sie hatten Gelegenheit, sich mit ihren Eltern über das schulische Angebot unserer Mittelschule zu informieren und erlebten ihre neue Schule schon einmal live. Viele Eltern nutzten die Möglichkeit, ihr Kind für das neue Schuljahr anzumelden


Schulleitung und Kollegium
> gaben Einblick in die Arbeit der Schule
> informierten über Aspekte des Unterrichts und schulische Schwerpunkte
> erteilten Auskunft zu Fragen des Überganges in die Klasse 5
> informierten über die Ganztagsangebote im Schuljahr 2010/2011


Außerdem
> zeigten Schüler Schülern und Eltern ihre Schule, vor allem die modernen Fachkabinette
> wurden Unterrichtsergebnisse präsentiert
> stellten sich die Neigungskurse vor
> konnte man physikalische und chemische Experimente hautnah erleben
> wurden Ergebnisse der Projekttage vorgestellt
> konnte man sich bei Kaffee und Kuchen stärken

Unter dem Motto „KOMMEN - SCHAUEN – INFORMIEREN“ gestaltete sich unser Tag der offenen Tür zu einem interessanten, erfolgreichen Ereignis.